RUF R56.11

Home / / RUF R56.11

R56.11

Mit dem R56.11 hat sich Alois Ruf sein persönliches Wunschauto gebaut, welches von jedem Kenner als Carrera 2 war genommen wird, aber die Fahrleistungen und querdynamischen Eigenschaften eines 911 S sogar überbietet.

Die Entwicklung aus dem klassischen 356 Chassis und der ersten Serie des 911 verbindet die heimelige Atmosphäre der 356-Karosserie mit dem deutlich besseren Handling des 911. Dabei entsprechen auch die Bremsen und die Sicherheitslenkung diesem Typ.

Das Fünfganggetriebe aus dem 911 der ersten Generation mit seinem charakteristischem Schaltschema – der ersten Ganglinks hinten – steigert das Fahrvergnügen. Beim Motor handelt es sich um einen luftgekühlten 4 Zylinder Boxermotor aber mit jeweils einer obenliegenden Nockenwelle, also wie beim alten 911 – Motor, Kolben, Zylinder und Zylinderköpfe stammen direkt vom 911. Um es kurz zu machen: Beim Motor des R56.11 handelt es sich um einen der beiden mittleren Zylinder beraubten 911 Motor.

Das Ansauggeräusch der beiden Weber Doppel- Fallstromvergaser, die möglichst hohen Drehzahlen und die erstaunliche Leistung gepaart mit der zielgenauen Lenkung, den standfesten Bremsen und der intimen Atmosphäre des 356-Karoserie, ergeben ein wirklich einzigartiges Fahrerlebnis.

R56.11
R56.11
R56.11

Technische Daten

Höchstgeschwindigkeit
0
km/h
Maximale Leistung bei 6.500/min
0
PS
Maximales Drehmoment bei 5.500/min
0
Nm
Max. Leistung: 170 PS / 125 kW bei 6.500/min
Max. Drehmoment: 220 Nm bei 5.500/min
Hubraum: 2399 cm³
Kraftübertragung: 5-Gang manuelles Schaltgetriebe
Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h

Details